"freie Rinder - zartes Fleisch"

Unsere Grauvieh-Kühe tragen Hörner – natürlich!

Es ist uns ein zentrales Anliegen, unsere Tiere artgerecht, tierfreundlich und stressfrei zu halten. Wir begegnen den Tieren mit Respekt und lassen ihnen ihren Freiraum. Darum tragen unsere Kühe ihre Hörner.

Die Tierhaltung in einer zunehmend industrialisierten Landwirtschaft wollen wir kritisch hinterfragen! Mit ihrem Kaufentscheid können KonsumentInnen direkt auf eine vernünftige Tierhaltung und auf das Wohlergehen der Tiere Einfluss nehmen.

Unsere Tiere haben jederzeit 24 Stunden Zugang zu gutem Futter und frischem Quellwasser. Sie sind Frühling, Sommer und Herbst Tag und Nacht auf der Weide - ausser bei starker Nässe. Jedes Jahr sind Kühe, Kälber und Rinder 100 Tage im Calanca Tal (Misox, GR) auf der Alpe Revi in den Ferien, wo sie die Ruhe geniessen und besonders saftige Kräuter fressen. Im Winter sind die Tiere in unserer Aussenhaltung mit freiem Zugang zu einer Tiefstreu-Liegefläche im Offenstall. Während dieser Zeit werden die Kühe jeweils für 3 Monate von einem Stier besucht.

Die reine Grasfütterung macht unsere Tierhaltung weniger intensiv und resultiert in einer sehr guten Fleischqualität!

Image

Hier unser Antibiotikaeinsatz seit 1.1.2014 transparent gemacht:
05.01.2017 - Kalb mit Nabelentzündung und anschliessend Blutvergiftung, antibiotische Behandlung, Kalb überlebte leider nicht.

21.10.2016 - Schwergeburt mit gesundem Kalb, Mutterkuh braucht antibiotische Behandlung nach Gebärmuttervorfall um zu überleben.